Fr, 20. Oktober 2017

Alles aus mit Rick

27.02.2008 10:47

Pamela Anderson will Ehe annullieren lassen

Zuerst reichte sie die Scheidung ein, jetzt will Pamela Anderson ihre kurzlebige Ehe mit Paris Hiltons Ex Rick Salomon annullieren lassen. Wie der Internetdienst "E!Online" berichtete, brachte die Ex-"Baywatch"-Nixe in ihrem Antrag die Begründung "Betrug" ins Spiel. Weitere Details wurden nicht bekannt.

Pamela hatte Salomon, besser bekannt als der Mann, der den Hilton-Porno „One Night in Paris“ in Umlauf brachte, erst im Oktober geheiratet. Die Hochzeit hatte in einer eineinhalbstündigen Pause zwischen zwei Shows in Las Vegas stattgefunden, wo die 40-Jährige als Assistentin des Magiers Hans Klok aufgetreten war. Doch nach lediglich zwei Monaten reichte die Schauspielerin im Dezember die Scheidung ein und gab als Grund „unüberbrückbare Differenzen“ an.

Für beide ist es die dritte zerbrochene Ehe. Pamela war drei Jahre mit Mötley-Crüe-Schlagzeuger Tommy Lee verheiratet. Ihre zweite Ehe mit dem Rapper Kid Rock im Jahr 2006 hielt nur knapp vier Monate. Salomon hatte zuvor den Schauspielerinnen E.G. Daily und Shannen Doherty sein Ja-Wort gegeben - und das Versprechen, sie zu ehren und zu lieben, bis dass der Tod sie scheide...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).