Mo, 20. November 2017

24,5 Mio. $ Schulden

14.03.2008 10:25

Neverland-Ranch vor Versteigerung gerettet

Michael Jackson hat seine kalifornische Neverland-Ranch offensichtlich vor einer drohenden Zwangsversteigerung retten können. Der 49-Jährige habe mit Kreditgebern eine neue Finanzierung ausgehandelt, teilte sein Anwalt nach Angaben den Internetdienstes "E!Online" mit. Die Einzelheiten seien "vertraulich".

Jackson soll fast 25 Millionen Dollar (rund 16,5 Millionen Euro) Schulden über das Haus abgesichert haben. Die Gläubiger hatten eine Zwangsversteigerung für den 19. März angedroht, sollte der Star seine Außenstände bis dahin nicht begleichen.

Der 49-Jährige hatte die riesige Anlage im bergigen Hinterland von Santa Maria 1987 für 30 Millionen Dollar (rund 20 Millionen Euro) gekauft und darauf ein Landschloss und einen Vergnügungspark mit Karussells und einem Zoo errichtet. Der selbst ernannte "King of Pop" ("Thriller", das Video der Neuauflage findest du in der Infobox) lebt seit 2005 nicht mehr auf der Ranch. Er hatte sich nach seinem Freispruch vom Vorwurf des Kindesmissbrauchs zunächst in das Golfemirat Bahrain zurückgezogen, ist inzwischen aber wieder in die USA zurückgekehrt.

Vor zwei Jahren hatte er sein Haus auf der Neverland-Ranch geschlossen und Angestellte entlassen. Mehr als 30 Arbeiter reichten damals eine Beschwerde ein, dass der Sänger ihnen über 300.000 Dollar schulde. Mit gerichtlichem Druck zahlte Jackson die Löhne nach. Er soll hoch verschuldet und in den vergangenen Jahren mehrmals vor dem Ruin gestanden sein. Bei einer Versteigerung der Ranch hätte auch das gesamte Inventar den Besitzer gewechselt. Die Tiere aus dem Zoo sind allerdings schon längst verschwunden.

Anfang des Monats hatte es die Jubiläums-Ausgabe des Erfolgsalbums "Thriller" als Neueinsteiger auf den zweiten Platz der deutschen Album-Charts geschafft, rutschte in der Woche darauf aber schon wieder auf Rang acht ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden