Fr, 24. November 2017

Bürger werden älter

23.02.2008 18:20

Sechs Mal mehr Hundertjährige

Herzlichen Glückwunsch! Heute darf sich die Grazerin Hermine Dunz über ihren 110. Geburtstag freuen. Und wenige Tage später, am 7. März, feiert die Linzerin Anna Maria Kaitinger ihren 109. Geburtstag. Sie ist die älteste Oberösterreicherin. Heute leben schon sechs Mal mehr Hundertjährige unter uns als 1971!
Die älteste derzeit lebende Österreicherin, die 1898 in Agram (Zagreb) geboren wurde, strahlt nach wie vor viel Lebensfreude aus: „Ich weiß ehrlich nicht, woran ich sterben sollte“, meint sie schmunzelnd. Ebenfalls noch mittendrin und geistig voll dabei im Alltagsleben ist Anna Maria Kaitinger. Bei ihrer Geburt als eines von fünf Kindern eines Postmeisters im Jahr 1899 feierte die Pöstlingbergbahn den ersten Geburtstag. Und in Wien starb Walzerkönig Johann Strauß Sohn. Anna Maria heiratete zweimal und hält sich mit Gymnastik fit.


Immer mehr Landsleute dürfen sich über ein sehr hohes Alter freuen: 1971 waren nur zwei Männer und zwölf Frauen älter als 99 Jahre. Im Jahr 2002 lebten im Land ob der Enns bereits 87 über 100-Jährige, davon 78 Damen. Der aktuelle Stand: Im Vorjahr lebten 90 über 100-Jährige unter uns. Davon 71 Frauen. Zwar werden noch mehr Frauen älter als Männer, doch findet eine Angleichung des starken Geschlechtes statt. Der Grund: Immer mehr Männer mussten die Kriegsjahre nicht erleben, so steigt das Potenzial für betagte Senioren über 100 Jahre.


„Die generelle Lebenserwartung steigt pro Jahrzehnt um zwei Jahre“, erklärt Dr. Michael Schöfecker vom Amt der Landesstatistik. Dank dieser Entwicklung sollen künftig auch die Sterbetafeln bis 110 Jahre erweitert werden. Bislang enden sie bei 100 Jahren. „Daher gibt es weniger Daten über die Leute, die älter als 100 Jahre sind“, so Schöfecker.














Foto: Johann Haginger
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden