Fr, 24. November 2017

Kräftebündelung

22.02.2008 21:12

Energiegeladene Partnerschaft

Die Energie AG Oberösterreich und Umwelt-Vordenker sowie „Energy Globe“-Begründer Ing. Wolfgang Neumann aus Gmunden wollen mit vereinten Kräften die Endenergieeffizienz steigern. Erster Schritt ist die Gründung der gemeinsamen „Fair Energy GmbH“. Durchgestartet wird mit einem starken Auftritt bei der von der „Krone“ präsentierten Energiesparmesse Wels (7. bis 9. März).
„Unser Konzernziel ist nicht eine maximale Stromrechnung, sondern ein optimaler Nutzen für unsere Kunden sowie eine Effizienz im Sinne des Klimaschutzes“, so das Credo von Energie AG-Generaldirektor Dr. Leo Windtner bei der gestrigen Vorstellung seines jüngsten Konzernbabys, der „Fair Energy GmbH“. Dr. Hans-Peter Schmid ist deren Geschäftsführer und mit dem Energie- & Umwelt-Guru Ing. Wolfgang Neumann sitzt ein weltweit geschätzter Fachmann und Impulsgeber mit im Boot.


„Wir werden zur Steigerung der Energieeffizienz mit EU-Hilfe ein einmaliges Netzwerk aufbauen“, kündigt Neumann an. Als Geschäftsfeld für maßgeschneiderte Energiekonzepte sieht er über Österreich hinaus ganz Zentraleuropa: „150 Millionen Gebäude müssen schätzungsweise auf Grund der EU-Richtlinien innerhalb der nächsten zehn Jahre energietechnisch saniert werden.“


Zukunftsweisende Denkanstöße und neueste Technologien werden bei der Energiesparmesse in Wels (7. bis 9. 3.) präsentiert. Wie man Energie sparen kann, lässt sich ab 1. März mit einem virtuellen Energiecheck auf dem Internet-Portal www.energyglobe.com testen.


Foto: Horst Einöder
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden