Do, 23. November 2017

Neue Inszenierung

21.02.2008 19:17

¿Mit fünfzig traue ich mich drüber¿

„Das ist einfach ein geiles Stück“, schwärmt Schauspieldirektor Gerhard Willert über Ödön von Horvaths „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Er inszeniert das Volksstück, das am 15. März am Linzer Landestheater Premiere hat. Die „OÖ-Krone“ wird die Entstehung dieser Inszenierung ein Stück begleiten…

„Ich habe dieses Stück lange mit mir herumgetragen“, gesteht Willert seine Liebe zu Horvath. „Aber erst jetzt, mit fünfzig, traue ich mich da drüber.“ Alleine das Erlebnis beim Lesen des Stückes sei ganz gewaltig - und da muss eine Aufführung mithalten können.

Seit eineinhalb Jahren sind die Planungen jetzt konkret und man kann das Stück in Linz sehr gut besetzen. „Die Marianne ist der Kern des Stückes“ betont Willert. In Linz wird das Barbara Novotny sein. Dazu kommen Verena Koch als Valerie, Thomas Kasten als Zauberkönig, Sven-Christian Habich als Oskar, Guido Wachter als Alfred und Karl M. Sibelius als Großmutter.

Ganz wesentlich an Willerts Inszenierung wird das Bühnenbild von Florian Parbs sein. „Der Illusionismus ist ein Würger - und das werden wir radikal umschiffen“, verrät er. Und auch das Licht wird eine „extrem wichtige“ Rolle spielen. Ein für ihn entscheidender Punkt: die „Horvath´sche“ Stille - für diesen Kunstgriff wird er eine eigene Figur einführen.

Als Regisseur bezeichnet sich Willert selbst als temperamentvoll, aber geduldig und während der Premiere wird er „zwischen Kantine und Büro pendeln“: „Ich muss aktiv abnabeln…“

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden