Mo, 18. Dezember 2017

Video aufgetaucht

21.02.2008 12:29

Sex-Tape von Gene Simmons mit Austro-Model?

"Red Bull" ist zwar der Marktführer, aber jetzt macht ein zweiter aus Österreich importierter Energie-Drink Schlagzeilen in den USA. Dank eines prominenten Werbeträgers – und eines knallharten Sex-Videos. Die Reklame, die letzteres für „Frank's Energy Drink" bedeutet, ist sogar kostenlos, denn im Internet ist ein Video aufgetaucht, das angeblich den echten Gene Simmons – seines Zeichens Co-Sänger und Bassist der Rockgruppe KISS (Markenzeichen: überlange Zunge) – beim Sex mit einer blonden Schönheit zeigt, die noch dazu ein österreichisches Model sein soll!

Benannt ist das Hammer-Wasser made in Austria nach Frank Stronach. Als zwei junge Unternehmer aus seiner Heimat den Vorschlag machten, unter seinem Namen eine Koffein-Limo zu vertreiben, war die Reaktion des 74-Jährigen: „Ihr Burschen müsst crazy sein!" Doch Stronach stieg ein und verpflichtete den mega-virilen Gene Simmons ("The Demon") als Gallionsfigur für den Kraftmacher-Drink.

Seit über 20 Jahren mit Model liiert
Wie der Werbe-Hase mit Simmons jetzt läuft, hatten Frank Stronach & Co. wohl nicht erwartet. Im Internet tauchte jetzt ein Video auf, das angeblich den echten Simmons - ungeschminkt - im Bett mit einer blonden Beauty zeigt. Die knallharte Action wird von der Website „Genesecret.com" vertrieben. Unübersehbar ist auch der Hinweis, dass der angebliche Seitensprung des seit über 20 Jahren mit dem ehemaligen „Playboy“-Model Shannon Tweed liierten Übermannes (er will Sex mit 5.000 Frauen gehabt haben) während seiner Promotionsdienste für den Drink stattfand. Die Bettpartnerin soll ein österreichisches Model namens Elsa sein.

„franksenergy.com", die offizielle Website des Drinks (siehe Infobox), lässt an letzterem jedoch zweifeln. Denn da werden Reklame-Girls aus Kanada präsentiert, die sexy Fantasie-Tracht und alpine Namen tragen. Und Heidi gibt als ihr Zukunftsziel an, bei „Österreich sucht den Superstar" mitzumachen und Katia sehnt sich manchmal danach, „dass die Habsburgers zurückkehren"...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden