Sa, 25. November 2017

Mit 3 schon ein Star

20.02.2008 14:12

Beckham-Sohn Cruz stiehlt Spice Girls die Show

Er ist zwar erst drei Jahre alt, doch der jüngste Sohn von Victoria und David Beckham hat mit einer vielversprechenden Breakdance-Einlage auf offener Bühne den Spice Girls bei ihrem jüngsten Konzert in New York die Show gestohlen.

Als Victoria Beckham, Emma Bunton, Geri Halliwell, Mel B und Mel C vor 15.000 Fans im Madison Square Garden ihre brav mit Ohrenstöpseln ausgestatteten Sprösslinge auf die Bühne holten, kreischten die Fans wie wild. Als sie dann aber auch noch ihren Song "Mama" zum Besten gaben und der dreijährige Cruz plötzlich nach vorne trat, einen Salto schlug, sich rasant um sich selbst drehte und gekonnt mit seinen Armen durch die Luft fuchtelte, gab es im Publikum kein Halten mehr...

„Der nächste Justin Timberlake“
Im Internet befindet sich Cruz seit seinem Auftritt im Dauereinsatz bei der Video-Plattform "YouTube" (den Link zum Video findest du in der Infobox!), Mama Victoria verkündete nach der Show voller Stolz, ihr jüngster Sohn sei "der nächste Justin Timberlake".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden