Di, 17. Oktober 2017

Zwei in einem

20.02.2008 12:55

Dieses Handy ist zwei Handys

Unter dem Motto "Dieses Handy ist zwei Handys" hat das bislang überwiegend für Senioren-Handys bekannte österreichische Unternehmen Emporia mit dem "Dualsim" ein recht außergewöhnliches Mobiltelefon vorgestellt: Das Handy soll Privat- und Diensthandy in einem Gerät vereinen und unterstützt zu diesem Zweck nicht nur zwei SIM-Karten, sondern bietet zudem vorder- und rückseitig auch gleich je ein Display samt Tastatur.

Handys, die zwei SIM-Karten unterstützen, um unterschiedliche Tarife nutzen zu können, gibt es bereits seit längerem am Markt. Das "Dualsim" des in Linz ansässigen Herstellers Emporia geht jedoch noch einen Schritt weiter und präsentiert passend zum jeweiligen Tarif - privat oder beruflich - auch gleich das entsprechende Äußere.

So kann sich der Business-Anwender auf der silbernen Seite des 140 Gramm schweren GSM-Dualband-Handys über einen 2,4 Zoll großen Touchscreen samt Handschrifterkennung sowie 1,3-Megapixel-Kamera und MP3-Player freuen. Auf der schwarzen Seite findet der Privatmensch hingegen ein auf die nötigsten Funktionen reduziertes Handy inklusive 1,4-Zoll-Display. Eine USB-Schnittstelle ist von Haus aus vorhanden, Bluetooth ist gegen einen Aufpreis von rund 30 Euro optional erhältlich.

Die Standby-Zeit soll laut Herstellerangaben bei 200 Stunden liegen, die Sprechzeit wird mit 200 Minuten angegeben. Das "Dualsim" ist ab sofort zum Preis von rund 200 Euro im Handel erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden