Mi, 22. November 2017

Knappe Rettung

19.02.2008 19:36

Notlicht brachte Mieterin in Lebensgefahr

Ihre finanzielle Misere hätte eine Mieterin in Haid bei Ansfelden beinahe das Leben gekostet: Weil ihr der Strom abgeschaltet wurde, beleuchtete sie ihre Wohnung mit einer Kerze - die aber in der Nacht einen Zimmerbrand auslöste. Zum Glück bemerkte ein Nachbar den Qualm, rettete die 42-Jährige praktisch in letzter Minute.

Sie hatte offenbar trotz mehrmaliger Aufforderung die Stromrechnung nicht bezahlen können - da wurde der 42-jährigen Johanna F. am Montag schließlich der Anschluss stillgelegt. Um dennoch Licht zu haben, entzündete die Frau im Wohnzimmer eine Kerze. Die ließ sie auch noch brennen, als sie später - wie sie den Einsatzkräften dann erzählte - eine Schlaftablette nahm und zu Bett ging.

Am Dienstag kurz nach zwei Uhr früh bemerkte der einen Stock höher wohnende Nachbar Christoph St. (54) - er war früher Feuerwehrmann in Kefermarkt - Brandgeruch, glaubte erst noch, das käme von der nahen Papierfabrik. Als er aber das Fenster öffnete, erkannte der Mann, dass es in einer Wohnung unter ihm brennt. Während seine Frau die Feuerwehr alarmierte, lief er die Stufen hinunter, hämmerte an die Tür von Johanna F., bis die Nachbarin endlich wach wurde.

Die Gerettete wurde mit Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert, ihre Wohnung wurde durch das Feuer völlig zerstört.

 

Symbolfoto: Klaus Kreuzer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden