Mo, 18. Dezember 2017

Allergiker-Sorgen

19.02.2008 19:33

Mit Sonne blühen auch die Pollen auf

Die Kälte brachte eine kurze Verschnaufpause, mit Sonne und 10 Grad plus starten auch die Pollen wieder durch. Noch immer Hasel und Erle, und die Birke lauert schon. Jeder fünfte Oberösterreicher leidet darunter.

Allergien nehmen weltweit zu, bestätigt Primar Dr. Josef Eckmayr von der Lungenabteilung im Klinikum Wels. Vor allem bei jungen Menschen, aber auch immer mehr Senioren bekommen aus heiterem Himmel plötzlich einen Heuschnupfen. Als Ursache wird eine Summe aus westlicher Lebensweise sowie der Zunahme von Schadstoffen sowohl in Innenräumen als auch draußen vermutet.

Heuschnupfen - jeder Dritte hat eine Kreuzallergie und reagiert auch auf Nüsse, Obst oder Gewürze - sollte unbedingt behandelt werden. „Denn wenn er auf die Bronchien übergreift, kann sich chronisches Asthma entwickeln. Und das ist sehr unangenehm, schränkt die Lebensqualität enorm ein.“

Neben Medikamenten gibt es eine Impfung, die jetzt auch ohne Spritze als Schluckimpfung möglich ist.

„Am besten wäre ein Urlaub am Nordpol“
Lungenfacharzt Josef Eckmayr vom Klinikum Wels leidet selbst an Heuschnupfen. Ihm hat die Impfung sehr geholfen.

Was kann die Impfung?
Der Körper gewöhnt sich ans Fremdeiweiß, auf das er sonst reagiert.

Was hilft sonst noch?
Vermeidung des Auslösers, während der Zeit Urlaub machen, am besten am Nordpol. Aber wer kann das schon?

Aber man kann sich das Leben erleichtern.
Da gibt es bewährte Verhaltensweisen. Zum Beispiel nur lüften, wenn keine Pollen fliegen. Und abends die Haare waschen, damit man in der Nacht nicht den Allergenen ausgesetzt ist.

Die häufigste Allergie?
Ist die auf Gräser, die blühen im Mai und Juni.

 

Foto: Reinhard Holl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden