So, 19. November 2017

Neuer Rekordpreis

27.02.2008 15:14

6 Millionen Dollar für Fotos der Lopez-Zwillinge!

Dagegen kann sogar Angelina Jolie einpacken: Das US-Magazin „People“ will angeblich zwischen vier und sechs Millionen Dollar für die Exklusivrechte an den ersten Bildern der Zwillinge von Jennifer Lopez und Ehemann Marc Anthony zahlen. Nicht einmal das erste Foto der kleinen Shiloh Jolie-Pitt habe es in diese Sphären geschafft, dafür seien nach Informationen von „Advertising Age“ um die vier Millionen Dollar gezahlt worden – „wenn überhaupt“.

Laut des Magazins hätte „People“ das Gerücht, das von „mit den Verhandlungen vertrauten Leuten“ stamme, zwar bereits vergangene Woche dementiert ("Es gibt keine Deals!"), doch die Insider hätten gleich weitere Details geliefert: So erhalte „People“ für den Preis die Exklusivrechte für die USA, die Rechte für die internationalen Ausgaben gingen an das US-Magazin „OK!“, das sich an den Kosten für die ersten Bilder der Lopez-Zwillinge beteilige.

Verkaufszahlen schnellen in die Höhe
Auch weitere Babyfotos der Star-Sprösslinge haben sich US-Wochenmagazine in der Vergangenheit einiges kosten lassen – und damit die Auflage der betreffenden Ausgaben mit wenigen Ausnahmen um einiges erhöht: So hätte „Vanity Fair“ laut „Advertising Age“ von seiner September-2006-Ausgabe 60 Prozent mehr verkauft, als Tom Cruise und Katie Holmes zum ersten Mal die kleine Suri der Öffentlichkeit zeigten. Dazu komme, dass das Magazin für die Rechte nichts bezahlt habe.

„People“ habe mit den ersten Fotos der kleinen Shiloh um rund drei Millionen Dollar mehr verdient als in einer „normalen“ Woche, und auch „OK!“ habe mit Gwen Stefanis Söhnchen Kingston im Juni 2006 32 Prozent mehr Heftchen an den Mann bzw. die Frau gebracht.

Doch Ausnahmen bestätigen die Regel: Die „People“-Ausgabe mit Britney Spears’ Sohn Sean Preston am Cover habe sich um 15 Prozent schlechter verkauft als in einer durchschnittlichen Woche.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden