Mo, 20. November 2017

Tiefer geht‘s nicht

18.02.2008 16:11

Amys Mann mit Überdosis im Gefängnisspital

So glücklich wie auf diesem Bild sind Amy Winehouse und ihr Mann Blake Fielder-Civil, der derzeit wegen Behinderung der Justiz in Untersuchungshaft sitzt, schon lange nicht mehr. Zuerst die gescheiterten Entzugsversuche, dann, als Blake schon hinter Gittern saß, die Eifersuchtsdramen – und jetzt wurde der 35-Jährige mit einer Drogen-Überdosis auf die Häfn-Krankenstation gebracht. Doch allein der Weg, wie er im Knast an die Drogen gelangt, wäre für viele bestimmt ein Scheidungsgrund...

Wie britische Medien berichteten, hätten Gefängnisaufseher Blake gefunden, wie er sich in seiner Zelle vor Schmerzen krümmte und dauernd erbrach. Sofort wurde der 35-Jährige auf die Krankenstation gebracht, wo eine Überdosis festgestellt wurde. Blake hatte eine Droge zu sich genommen, von der er glaubte, dass es Heroin sei, und diese auch noch mit einer toxischen Substanz gemischt. Eine Quelle: „Das war knapp, das nächste Mal hat er vielleicht nicht so viel Glück.“

Blake wurde bereits mehrmals verwarnt, nachdem gleich drei zufällige Drogentests ergeben hatten, dass er alles andere als clean sei, wie „News of the World“ berichtete. Daraufhin wurde der 35-Jährige auch in Einzelhaft gesteckt. Doch alle Bestrafung half nichts, wie man an dem jüngsten Vorfall sieht. Mit Blake hätten übrigens weitere sechs Insassen die Drogen konsumiert und wären ebenso erkrankt, wie aus dem Gefängnis verlautete.

Handsignierte Fotos gegen Drogen
Wie Blake im Gefängnis überhaupt an die Drogen kommt, will die „Sun“ herausgefunden haben: Laut der Zeitung tauscht der 35-Jährige ganz einfach private und signierte Bilder seiner berühmten Ehefrau gegen Suchtmittel. Blake gelangt so an seine Drogen, die „Käufer“ wiederum hoffen, mit den Schnappschüssen das große Geld zu machen, wenn sie sie später übers Internet verscherbeln. Was Amy dazu sagt, ist noch nicht bekannt, aber erfreut wird sie sicher nicht sein.

Dabei hat Blake Amy erst vergangene Woche einen herzzerreißenden Liebesbrief aus dem Gefängnis geschrieben, mit dem Hoffnung für die auf der Kippe stehende Ehe der beiden aufkeimte. Mehr dazu findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden