Di, 21. November 2017

Endlich frei!

17.02.2008 11:10

Die besten Tipps für die Ferien

Langeweile in den Semester-Ferien? Keine Chance! Egal, ob aktiv beim Sport wie etwa beim Schnuppertraining mit Basketballstars in Gmunden, beim Tag des Pferdes in Neuhofen im Innkreis, beim Pistenspaß in den Bergen oder eher ruhig und entspannend in Oberösterreichs Top-Thermen das bunt gemischte Ferienprogramm verdient sich die Note „Sehr gut“. Die „OÖ-Krone“ hat sich im ganzen Land umgehört und die besten Tipps zusammengefasst. Da ist wirklich für Groß und Klein etwas dabei – damit jeder in der kommenden Woche so richtig Energie tanken und die Akkus für das Frühjahr aufladen kann. Schließlich wartet noch ein anstrengendes zweites Schulhalbjahr.

EISLAUFEN 
Wer in den Ferien auch abseits der Berge noch den Winter spüren möchte, sollte sich aufs Glatteis wagen. Etwa auf die Welser Kunsteisbahn, wo man die ganze Woche bei Uschi Koll und Kunsteislauf-Staatsmeister Manuel Koll Kurse belegen kann (Anmeldung:  0 72 42/44 195). Am 23. Februar findet dort zudem das letzte Eis-Clubbing der Saison statt. Und auf den Freieisflächen der Linz AG flitzen Schüler und Studenten in den Ferien zum halben Preis übers Eis.

RELAXEN  
Oberösterreich gilt nicht umsonst als Thermen-Land, was auch die Semester-Ferien beweisen. Da gibt´s etliche Spezialangebote: Etwa im Aquapulco in Bad Schallerbach, wo am Dienstag den Kids Perlentauchen, Wasserbomben-Zielwerfen und Delfin-Wettschwimmen geboten wird. Und zum Drüberstreuen gibt´s auch Gewinnspiele. Ein Hauch von Exotik weht hingegen durchs Innviertel: Die Therme Geinberg lockt ihre Besucher mit ganz besonderen Last-Minute-Schnäppchen in die Karibik-Lagune – mit weißem Sandstrand, Palmen und kühlen Cocktails im warmen Wasser. Und als ganz besonderes Highlight gibt´s noch eine „Totes Meer-Salzgrotte“ für die pure Entspannung.

 

BASKETBALL 
Einmal Körbe an echte Bundesligastars verteilen – dieser Wunsch kann in Erfüllung gehen! Basketball-Fans und solche, die´s werden wollen, können am Donnerstag, 21. Februar, von 9 bis 11.30 Uhr in der Sporthalle Gmunden an einem kostenlosen Training mit Swans-Aufbauspieler Thomas Stelzer teilnehmen. Wer weiß – vielleicht entdeckt man große Talente…

 

SKATEN 
Wenn der Wetterbericht für die Ferienwoche hält, was er verspricht, dann heißt es ab aufs Board, das Bike oder die Inlineskates! Denn mit ein paar Sonnenstrahlen ist allemal zu rechnen. Tipps für ein paar Runden zwischendurch: In Linz sind der Cityradweg durch das Zentrum, der Damm und auch der Radweg auf der Wiener Straße bereits splitt- und salzfrei.

 

SKIFAHREN  
Family-Bonus, Junior-Route, Wellenbahn und Sunny-Kids-Park – mit einem Wort: Skivergnügen für die ganze Familie! Das bieten Oberösterreichs Skigebiete in den Semesterferien. Traumhafte Pistenverhältnisse mit Schneehöhen von einem Meter (am Hochficht) bis zu 2,30 Metern (Krippenstein). Dazu gibt´s eine Vielzahl an Angeboten: Am Hochficht etwa die „Schneemannkarte“, für die Kinder unter zehn Jahren nur einen Euro zahlen. Auf der Wurzeralm in Hinterstoder dürfen die Kids sogar gratis fahren. Am Dachstein steigt am 24. Februar das große Kinderschneefest mit „Akro-Bungee“, „Bungee-Run“, Kinder-Schneebar und „Sumsi-Cross“, ein Skirennen, bei dem die Kleinsten zeigen, dass sie den richtigen Dreh im Schnee haben.

 

Foto: Hörmandinger

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden