Mi, 18. Oktober 2017

UI-Cup-Halbfinale

30.07.2003 21:01

4:0: Superfund Pasching demütigt Werder Bremen

Nach einer erschreckend schwachen Vorstellung verlor der SV Werder Bremen am Mittwoch das Halbfinal-Hinspiel im UI Cup gegen den FC Superfund Pasching mit 0:4 (0:3). Damit haben sich die Paschinger eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel nächsten Mittwoch geschaffen und stehen mit einem Bein im Finale des UI-Cups.
Vor 5.300 Zuschauern gerieten die Bremer innerhalbvon sieben Minuten gegen den Tabellenletzten der österreichischenBundesliga auf die Verliererstraße.
 
Michael Horvath (36.) schlosseinen Sololauf über 70 m mit einem Schuss unhaltbar fürWerder-Torwart Pascal Borel erfolgreich ab.
 
Vier Minuten später verwandelte Eduard Glieder einen Foulelfmeter. Weitere drei Minuten späterdüpierte der starke 34 Jahre alte Stürmer die löchrigeWerder-Abwehr und traf zum 3:0.
 
Der Ex-Hamburger Michael Baur(88.) machte mit dem 4:0 für die Gastgeber das Bremer Debakelperfekt.
 
Paschings neuer Trainer Heinz Hochhauser feierte indes ein perfektes Debüt zwei Tage nach seinemDienstantritt.
 
Schwache Leistung der Bremer
Von den Bremern war die gesamte Spielzeit nichtszu sehen. Ailton war im Angriff abgemeldet, Regisseur Johan Micoudbekam das Spiel nicht in den Griff, die Deckung war wackelig wieselten. Immerhin holte Micoud den Elfmeter heraus, als er vonBaur gefoult wurde. Doch Charisteas schoss zu schwach, um PaschingsTorwart Josef Schicklgruber zu überwinden.
Das könnte Sie auch interessieren