Do, 23. November 2017

Um abzukassieren

15.02.2008 13:05

Italiener hat sich 40 Jahre lang blind gestellt

Ein Pensionist hat sich in der norditalienischen Stadt La Spezia 40 Jahre lang blind gestellt, um Invalidenrente zu kassieren. Der 72-Jährige täuschte mehr als sein halbes Leben lang vor, nicht sehen zu können - und das, obwohl er selbst 25 Jahre lang aktiv für die soziale Fürsorge tätig war, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag. Der Schwindel wurde von Carabinieri aufgedeckt, als der Mann in eine Verkehrskontrolle geriet.

"Er war bei dem routinemäßigen Check so nervös, dass wir seine Daten überprüften. Dabei fanden wir zu unserer Überraschung heraus, dass er als Blinder registriert ist", erklärte Polizeisprecher Massimo Giaramita.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen kam ans Tageslicht, dass der vermeintlich Blinde nicht nur seine Pension eingestrichen, sondern auch alle anderen Vorteile ausgeschöpft hat, die das Gesetz Menschen mit Behinderung zukommen lässt.

So nahm er zum Beispiel jahrelang Sitzplätze in Anspruch, die für Invaliden reserviert sind. Der Pensionist muss sich nun wegen schweren Betrugs vor Gericht verantworten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden