Di, 17. Oktober 2017

Max' erstes Cover

14.02.2008 11:06

Christina Aguilera zeigt ihren kleinen Sohn

Ein Bild, zum Träumen schön: US-Sängerin Christina Aguilera hat zum allerersten Mal ihren im Jänner geborenen Sohn hergezeigt. Am Cover des Magazins "People" kuschelt die schöne 27-Jährige mit dem knapp fünf Wochen alten Max.

„Er hat unser Leben komplett verändert“, erzählte Christina dem US-Magazin. Und es sei ein Wahnsinn, wie schnell er bereits gewachsen sei. Sie und Ehemann Jordan Bratman könnten ihr Glück noch immer nicht fassen. Stolz zeigen sie in der neuesten Ausgabe von „People“ Bilder von dem kleinen Kerl und seinem Zimmer. Für die Sängerin und den Musikproduzenten ist es das erste Kind.

Beschneidung und Mega-Busen
Der knapp fünf Wochen alte Max hat übrigens auch schon seine Beschneidung hinter sich – und Mama Christina einen Mega-Busen durch die Schwangerschaft. Mehr dazu findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).