Do, 18. Jänner 2018

Abgespeckt

14.02.2008 08:10

Dickster Mann der Welt nahm schon 230 Kilo ab

Mittels einer strengen Diät und dank Gymnastik hat der mit einst 570 Kilogramm dickste Mann der Welt fast die Hälfte seines Gewichts abgespeckt. Er habe 230 Kilo abgenommen, sagte der Mexikaner Manuel Uribe der Nachrichtenagentur AFP. "Ich werde eine große Party feiern. Die Ärzte sagen, ich war noch nie so gesund", wird der 41-Jährige zitiert.

Sein Ziel sei es, in den nächsten vier Jahren das Normalgewicht von 120 Kilo zu erreichen, sagte Uribe, der derzeit immerhin noch beachtliche 340 Kilo auf die Waage bringt. Im Jahr 2007 hatte Uribe mit seinem Spitzengewicht von 570 Kilo einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde erhalten.

Seit fünf Jahren ans Bett gefesselt
Der Mexikaner leidet seit 16 Jahren an Fettsucht. Seit fünf Jahren ist der 41-Jährige wegen seines Übergewichts ans Bett gefesselt, die Gymnastik zum Abnehmen absolviert er im Liegen.

Sein einziger Kontakt nach außen sind Fernsehen und Internet. Seine Frau hatte ihn schon vor einiger Zeit verlassen. Unzufrieden mit seiner Situation, entschloss er sich abzunehmen. Seither hält er sich an seinen Diätplan. Gerne hätte Uribe sich den auch Magen verkleinern lassen, aber er ist zu schwer für die Operation. 

Selbst wenn er weiter Diät hält, wird es laut seinem Arzt Barry Sears noch Jahre dauern, bis Uribe sein Idealgewicht von 120 Kilogramm erreicht. Der schwere Patient war erstaunlicherweise bis zu einem Alter von 22 Jahren normalgewichtig gewesen, erst danach hatte er ständig zugenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden