Fr, 24. November 2017

Autsch!

12.02.2008 13:19

Ärzte entdecken bei Mann Nagel im Penis

Ein indischer Arbeiter ist in Bahrain tagelang mit einem fünf Zentimeter langen Nagel im Penis herumgelaufen. Die Zeitung "Gulf Daily News" berichtete am Dienstag, der 37 Jahre alte Mann habe in der Nacht auf Montag das Salmanija-Krankenhaus in der Hauptstadt Manama aufgesucht und über "fürchterliche Bauchschmerzen" geklagt. Die Ärzte stellten bei einer Röntgen-Untersuchung fest, dass der Schmerz von einem Nagel verursacht wurde, der in seiner Harnröhre steckte.

Als ihm die Mediziner die Aufnahme zeigten, berichtete der Inder von einem Überfall durch drei bahrainische Jugendliche. Die jungen Männer hatten ihn drei Tage zuvor auf der Straße angepöbelt und ihm ein Betäubungsspray ins Gesicht gesprüht, sagte er dem Arzt nach Angaben der Zeitung. Als der Mann schließlich wieder das Bewusstsein erlangte, litt er unter heftigen Schmerzen, deren Ursprung er allerdings nicht lokalisieren konnte.

Dass der Arbeiter so lange wartete, bis er einen Arzt aufsuchte, lag vermutlich daran, dass er sich illegal in dem arabischen Golfstaat aufhält. Ein Urologe soll nun entscheiden, wie der Nagel am besten entfernt werden kann.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden