So, 17. Dezember 2017

Für die Kleinen

12.02.2008 10:51

Kindersoftware auf dem Prüfstand

Da gerade für Kinder der richtige Umgang mit dem Internet besonders wichtig ist, haben die Wirtschaftsprüfer von Deloitte und die Katholische Universität Löwen in Belgien im Auftrag der Europäischen Kommission speziell für Kinder entwickelte Software unter die Lupe genommen. Testsieger aus 30 Programmen für Kinder zwischen sechs und 16 Jahren ist das Betriebssystem "Magic Desktop" der Firma EasyBits.

"Magic Desktop" wurde speziell für Kinder entwickelt. Das Betriebssystem bietet den Kleinen eine sichere und kindgerechte Online-Umgebung, in der sie spielen, lernen, ohne Gefahren surfen und E-Mail-Funktionen nutzen können.

Mit dem Programm werden zum Beispiel nur Mails von Absendern zum Kind durchgelassen, die sich in ihrem Adressbuch befinden. Alle andere elektronische Post muss zuerst vom Elternteil freigegeben werden. "Magic Desktop" ist vor allem für Kinder bis zehn Jahren geeignet. Die Studie der EU-Kommission vergibt für dieses Programm nahezu durchgehend Bestnoten.

Eine kostenlose Testversion ist über die Website des Herstellers erhältlich. Ein Upgrade auf die Vollversion kostet rund 20 Euro. Die vollständigen Ergebnisse der Studie können im Internet abgerufen werden (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden