Mo, 22. Jänner 2018

Fliegender Hund

11.02.2008 17:16

Labrador überlebt 25-Meter-Absturz

In der Stadt Tampa im US-Bundesstaat Florida hat ein zwei Jahre alter Labrador einen Sturz aus 25 Metern Höhe fast unverletzt überstanden. Wie die Polizei berichtet, kam das 30 Kilogramm schwere Tier, das bezeichnenderweise den Namen "Jet" trägt, mit einer leichten Lungenverletzung und ein paar Kratzern davon.

"Jet", der hier so friedlich in die Kamera hechelt, ist zwei Jahre alt und hieß schon vor seinem Absturz so. Wegen seiner Farbe, denn "jet black" heißt auf Deutsch so viel wie rabenschwarz. Obwohl der Name perfekt zu ihm passen würde, hat ihm die US-Presse auch noch den Spitznamen "Fliegender Hund" verpasst.

Zu dem Unfall kam es, als der Vierbeiner im sechsten Stock eines Parkhauses beim Flughafen Tampa über ein Geländer sprang und in die Tiefe donnerte. Das Motiv für den Sprung ist unklar.

Die Besitzer des Hundes haben angekündigt, ihren nächsten Hund lieber "Scooter" (Roller) zu nennen...

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden