So, 19. November 2017

Prinzen auf Tour

11.02.2008 15:12

William und Harry planen 1.600-km-Motorradtour

Die britischen Prinzen William und Harry planen eine Motorradtour durch Afrika. Die 25 bzw. 23 Jahre alten Brüder wollten Ende dieses Jahres eine Strecke von 1.600 Kilometern zurücklegen, berichtete die Zeitung "Daily Mail" unter Berufung auf Freunde der britischen Prinzen.

Mit der Tour wollten beide Geld für Prinz Harrys Wohltätigkeitsorganisation Sentebale, die sich für Waisenkinder in Lesoto einsetzt, sammeln. Die Strecke soll unter anderem durch Südafrika führen. Sowohl William, der laut Zeitung eine Leidenschaft für Motorräder hat und eine eigene Maschine besitzt, als auch Harry waren schon öfter in Afrika. Harrys Freundin Chelsy ist zudem gebürtige Simbabwerin.

Sicherheitsfragen sind noch zu klären
Jedoch stünden der Reiseorganisation der Prinzen unter anderem Sicherheitsfragen im Weg, da der Zustand der Straßen in Afrika oft schlecht und die Kriminalität zum Teil hoch ist. Dem Bericht zufolge könnten die Sicherheitsmaßnahmen für solch eine Reise den britischen Steuerzahler fast 100.000 Pfund (rund 134.000 Euro) kosten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden