Di, 12. Dezember 2017

Was soll denn das?

07.02.2008 12:16

Sarkozy wollte knapp vor Hochzeit Cécilia zurück

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy hängt laut einem Pressebericht immer noch an seiner Ex-Frau Cécilia - trotz seiner Heirat mit Carla Bruni. "Wenn du zurückkommst, sage ich alles ab!", habe Sarkozy seiner geschiedenen zweiten Frau eine Woche vor der Hochzeit mit der italienischen Sängerin in einem SMS geschrieben, berichtete das französische Magazin "Le Nouvel Observateur“. Cécilia Ciganer-Albaniz, Urenkelin des Komponisten Isaac Albeniz, habe darauf aber nicht geantwortet.

Der Präsident hatte seine dritte Ehefrau, die Chanson-Sängerin und das ehemalige Model Carla Bruni, Ende November kennengelernt und ihr nach wenigen Wochen einen teuren Ring geschenkt - den gleichen, den er schon einmal für seine damalige Frau Cécilia gekauft hatte. Anfang Jänner verbrachte er mit seiner neuen Freundin ein Wochenende in Jordanien, wo seine frühere Frau ihm einst die Hörner aufgesetzt hatte: 2005 war Cécilia vorübergehend mit dem Werbemanager Richard Attias durchgebrannt und hatte sich turtelnd mit ihm in Petra gezeigt.

Im Oktober 2007 war die Beziehung zwischen dem französischen Präsidenten und seiner (ehemaligen) First Lady dann endgültig gelaufen: Die 50-Jährige ließ sich von Sarkozy, mit dem sie einen zehnjährigen Sohn hat, scheiden. Und will laut der Zeitung ebenfalls bald heiraten. Im März will sie mit ihrem damaligen Geliebten vor den Traualtar treten.

Für die Hochzeit mit Bruni am vergangenen Samstag im Pariser Elysée-Palast hatte der Präsident übrigens eine ehemalige enge Freundin seiner Ex-Frau als Trauzeugin gewählt, die Prada-Pressechefin Mathilde Agostinelli, die sich nach der Scheidung von Cécilia distanziert haben soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden