Di, 17. Oktober 2017

Service-Offensive

06.02.2008 19:48

Wirtschaftskammer hilft bei Pflege-Fragen weiter

Auch das Gründer-Service steht nun für die Pflegeanmeldung zur Verfügung: 2“34 Oberösterreicher haben das Gewerbe der selbstständigen Personenbetreuung angemeldet“, so Kammer-Experte Gerald Silberhumer: „Neu ist, dass wir ab Februar bei der Abwicklung der Behördenwege für 24-Stunden-Betreuung helfen.“

Das neue Pflegegesetz stellt die Bürger vor Probleme. So klagt eine berufstätige Linzerin (51), die ihre Mutter pflegt, im Gespräch mit der „OÖ-Krone“: „In Wahrheit kennen sich selbst Experten nicht aus, bei Fragen zur finanziellen Pflegeunterstützung wird man von einem zum anderen weiterverbunden.“

Abhilfe soll in Oberösterreich nun eine Service-Offensive in puncto „Rund um die Uhr-Pflege“ schaffen: „Es finden ab Februar in den Bezirkshauptmannschaften und Magistraten Pflege-Sprechtage statt, wo Experten den Betroffenen eine Gratis-Beratung bieten“, sagt Silberhumer.

Alle Formulare für die Pflegeanmeldung gibt’s  unter www.gruenderservice.at: auch auf Slowakisch, Tschechisch und Ungarisch.

 

Foto: Reinhard Holl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).