Sa, 25. November 2017

„Ahnungsloser Bub“

05.02.2008 23:45

Dieter Bohlen lästert über Veronas Ehemann

Dass Dieter Bohlen kein Blatt vor den Mund nimmt, weiß man spätestens seit der ersten Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Diesmal ist aber nicht (nur) ein untalentierter Sänger Ziel seines Spotts, sondern auch der Ehemann seiner Ex-Frau Verona Pooth, der mit seiner Firma Maxfield kürzlich Insolvenz anmelden musste. In der „Johannes B. Kerner“-Show lästerte der 53-jährige Musiktitan ungeniert über Franjo.

„Wenn Franjo mich gefragt hätte, soll ich MP3-Player verkaufen, dann hätte ich ihm gesagt: 'Ey Alter, lass das!'“, so Bohlen in der Sendung, die Dienstagabend auf ZDF ausgestrahlt wurde. „Der Markt ist viel zu schwierig für einen kleinen Jungen, der keine Ahnung hat. Mensch, der hat kein BWL studiert, der kennt sich mit MP3-Playern nicht aus... Das ist genauso, als wenn ich morgen sage: 'Ich mach jetzt Dieter Lagerfeld!' (...) Die Leute muten sich echt zu viel zu...“

Für Ex-Frau Verona hatte er trotz aller Differenzen ein Angebot parat: „Wenn sie mal 'ne Suppe braucht im Winter, ich bin immer da. (...) Alle meine Ex-Frauen können ewig bei mir Suppe essen - inkludiert deren Familien.“

Mit Carina will er für immer zusammen sein
Liebende Worte fand er über seine derzeitige Freundin Carina, mit der er für immer zusammen bleiben will. „Ich würde das sofort unterschreiben, wenn sie sagen würde, wir bleiben immer zusammen und so, und mir dann auch unterschreibt, dass sie mit mir in den Sarg geht, dann mach ich das. Dann bleiben wir zusammen für immer", so der 53-Jährige, der derzeit mit der fünften Staffel von „DSDS“ in der Kritik ist, nachdem ein junger Kandidat beim Casting kollabierte (mehr dazu findest du in der Infobox).

"Der Mann war ein Simulant"
Mitleid kennt der Musiktitan allerdings nicht mit dem 17-jährigen Raymund R.: „Was man nicht klar sehen konnte, der Mann war ein Simulant. (...) Der Typ hat lag da unten und hat dreimal gefragt: 'Bin ich jetzt weiter?' Ich sag: 'Ne, du bist nicht weiter.’ Ich weiß nicht, warum sie das 'Bin ich jetzt weiter?' rausgeschnitten haben. (...) Der hatte ein Ziel, und das war, in den Recall zu kommen.“

Weiterhin begeistert ist Bohlen von Mark Medlock, dem Gewinner der vierten „DSDS“-Staffel. „Ich werde diesen Mann mein gesamtes Leben nicht vergessen, was der im letzten Jahr für mich gemacht hat, das war für mich Glückseligkeit, ehrlich“, so der 53-Jährige angetan. „Mark Medlock steht bis zu seiner Einäscherung unter meinem Schutz."

Und eine Showeinlage fürs Publikum gab es auch: Nachdem Bohlen sagte, dass er jeden Tag 120 Liegestütze macht, sollte er das natürlich vorführen. Und tatsächlich: Der 53-Jährige stand auf und legte los. Zwar machte er nicht die ganzen 120, aber immerhin knapp 50...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden