Di, 16. Jänner 2018

Mars-Smiley

05.02.2008 21:08

NASA-Sonde entdeckt lachendes Mars-Gesicht

Die NASA-Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" hat jetzt spektakuläre Bilder eines Marskraters aufgenommen, der Gesteinsformationen in der Gestalt eines lachenden Gesichts, eines sogenannten Smileys, zeigt. Der noch unbenannte Krater hat einen Durchmesser von rund drei Kilometern und ist das zweite lachende Mars-Gesicht, das bislang entdeckt wurde.

Schon 2006 nahm die ESA-Raumsonde Mars Express spektakuläre Bilder eines anderen Mars-Smileys (Bilder in der Infobox) in einem rund 230 Kilometer großen Krater auf, der nach dem deutschen Astronomen Johann Gottfried Galle benannt ist. Das lachende Gesicht in dem Krater sahen amerikanische Astronomen zum ersten Mal 1976, als die US-Raumsonde Viking den Nachbarplaneten überflog und die ersten Bilder zur Erde funkte.

Erst kürzlich glaubten etliche Raumfahrt-Fans aus aller Welt auf einem Foto des Marsrovers "Spirit" den "Mann am Mars" entdeckt zu haben. In Anfang Jänner veröffentlichten Fotos kann man die Umrisse einer Gestalt erkennen, die offenbar auf einem Felsen mitten in der kahlen Steinlandschaft hockt… (Bericht in der Infobox)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden