Mi, 22. November 2017

Ein Baby für Anna

04.02.2008 22:00

Star-Sopranistin Anna Netrebko ist schwanger!

Jetzt ist das Geheimnis gelüftet, warum die Star-Sopranistin Anna Netrebko am vergangenen Donnerstag in einem ungewöhnlich weit geschnittenen Kleid zum Opernball erschienen war: Die 36-Jährige ist schwanger! Der Vater des Kindes ist Annas Verlobter, der uruguayische Bariton Erwin Schrott. (Das Bild rechts zeigt die beiden bei einem Auftritt in Puerto Rico im Oktober vergangenen Jahres.)

Wegen der Schwangerschaft hat Netrebko auch ihre Mitwirkung an "Romeo et Juliette" von Charles Gounod bei den Salzburger Festspielen 2008 abgesagt, wie Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler bestätigte: "Wir sind überrascht, aber wir verstehen ihr Glück. Der schönste Grund für eine Absage ist ein Kind. Deshalb wird sie auch den schönsten Blumenstrauß der Welt von uns geschenkt bekommen." Auch Intendant Jürgen Flimm schloss sich diesen Glückwünschen an.

Zurzeit ist man auf der Suche nach einem Ersatz für Netrebko. Der Name der Sängerin, die die Rolle der Juliette insgesamt neunmal in der Felsenreitschule singen wird, soll in einigen Tagen bekannt gegeben werden. Ob Regisseur Bartlett Sher, der gerade in Amerika ist, wegen Netrebkos Absage auch das Konzept für seine Inszenierung modifizieren wird, ist noch unklar.

Diese Auftritte will sie wahrnehmen
Netrebkos Mitwirken in Vincenzo Bellinis "I Capuleti e i Montecchi" im April wurde nach derzeitigem Stand laut Wiener Konzerthaus nicht abgesagt, auch bei der Wiederaufnahme von Massenets "Manon" an der Staatsoper will sie singen.

Am 11. Februar wird sie zur Berliner Benefizgala Cinema for Peace erwartet. Dort soll die Star-Sopranistin die Laudatio für einen neuen Umweltpreis halten. Für Ende Juni ist im Schönbrunner Schlosspark außerdem eine Gala mit dem mexikanischen Startenor Rolando Villazon und Placido Domingo und den Wiener Philharmonikern geplant. Auch das Konzert zur Euro 2008 am 27. Juni vor Schloss Schönbrunn will sie wahrnehmen, hieß es.

In Wien vor der Kamera
Netrebko und Schrott standen in den vergangenen Jahren mehrfach gemeinsam auf der Bühne, unter anderem in Mozarts "Don Giovanni", einer seiner Glanzpartien. Vergangenes Jahr traten beide bei einer Operngala in Puerto Rico auf. Derzeit dreht die gebürtige Russin mit österreichischem Pass in Wien die ZDF-Verfilmung von Puccinis "La Bohéme".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden