Sa, 25. November 2017

Eine echte Diva

04.02.2008 14:50

Elton John nervt Hotelpersonal mit Star-Allüren

Da soll noch einer sagen, nur eine Frau kann eine echte Diva sein...! In London hat jetzt der als exzentrisch bekannte britische Popstar Elton John mit ausgefallenen Wünschen das Personal eines Hotels auf Trab gehalten.

Auf einer ellenlangen Liste habe der Star vor seiner Übernachtung im noblen Dorchester-Hotel Sonderwünsche geäußert, berichtete das Boulevardblatt "Sun". Unter anderem habe Elton John fett- und zuckerfreie Kekse, ein Tablett rohes Gemüse, Lilien für das Zimmer und Tulpen für den Flur bestellt. Zudem wollte er eine konstante Raumtemperatur von 20 Grad Celsius und bestimmtes Mobiliar - zu dem auch zwei Eimer zählen sollten. Wofür diese gebraucht wurden, ist nicht bekannt.

Die Extravaganzen waren dem für seine Balladen ("Candle in the Wind") bekannten Interpreten einen Übernachtungspreis von umgerechnet fast 2.000 Euro wert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden