Fr, 20. Oktober 2017

'Herz ist gebrochen'

06.02.2008 18:28

Ex-Freundin von Ledger äußert sich erstmals

US-Schauspielerin Michelle Williams (27) hat sich am Freitag erstmals zu dem plötzlichen Tod ihres früheren Verlobten, Heath Ledger, geäußert. „Mein Herz ist gebrochen“, sagte Williams in einer schriftlichen Erklärung. Ihre gemeinsame Tochter Matilda – „ein bildschönes kleines Mädchen, das seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten ist“ - gebe ihr Halt. Sie wolle die Tochter mit den „besten Erinnerungen“ an Ledger aufziehen, sagte Williams. Der 28 Jahre alte Schauspieler war am 22. Jänner leblos in seiner New Yorker Wohnung gefunden worden.

Williams war zu Dreharbeiten in Schweden, als die Todesnachricht sie erreichte. Das Paar hatte sich im vergangenen Herbst getrennt, kümmerte sich aber gemeinsam um die zweijährige Tochter. Williams und Ledger hatten sich bei den Dreharbeiten zu dem Oscar-prämierten Film „Brokeback Mountain“ kennen gelernt und ineinander verliebt. „Bitte respektieren Sie unser Bedürfnis, im privaten Kreis zu trauern“, bat Williams die Öffentlichkeit.

Drehstart verschoben
Der Drehstart für das nächste Filmprojekt von Williams wurde aus Rücksicht auf die Hauptdarstellerin auf unbestimmte Zeit verschoben. „Blue Valentine“ handelt von einem jungen Paar, Williams und Co-Star Ryan Gosling, das seine Eheprobleme in den Griff bekommen will.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).