Mi, 18. Oktober 2017

Kulturhauptstadt

01.02.2008 20:24

¿Zu wenig Werbung für Linz09!¿

Der Countdown läuft! Nur noch 334 Tage, dann darf sich Linz offiziell Kulturhauptstadt 2009 nennen. Mit im „Gepäck“: Eine Vielzahl an innovativen Projekten und Veranstaltungen – heißt es zumindest offiziell. Doch bis zu den LinzerInnen hat sich das noch nicht durchgesprochen, die wenigsten wissen etwas von konkreten Projekten.
„Beim ,gugl.indoor’ hab ich ein paar Plakate für Linz09 gesehen“, so die 19-jährige Nadine Engertsberger. „Von Projekten hab’ ich aber noch nichts mitbekommen. Es gibt zu wenig Werbung dafür!“ Und die Linzerin Rosemarie Knaus ergänzt: „Ich habe keine Ahnung, was genau auf uns zukommt.“ Nur zwei Beispiele, die zeigen: Der Informationsfluss sickert nur tröpfchenweise zu den Linzern durch.


Knaus weiter: „Ich freue mich schon darauf, befürchte aber, dass man am Ende wegen zu hoher Investitionen auf Schulden sitzen bleibt, wie es in Graz der Fall war.“


Doch nicht allen Linzer Bürgern blieben die Projekte verborgen. „Die Taxis sollen einheitlich gestaltet werden“, weiß Michaela Anzinger (27). „Und auch der Umbau des Ars Electronica Centers ist für die vielen Veranstaltungen eine gute Idee.“ Während Renate Huemer der „geplante Bau der Pixel-Hotels“ in Erinnerung blieb. „Ich erwarte mir, dass Linz international bekannter wird“, bringt es Christoph Klotz auf den Punkt.


Foto: Markus Wenzel
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).