Do, 19. Oktober 2017

Hüllenlos

01.02.2008 18:15

Pamela Anderson zieht sich im „Crazy Horse“ aus

Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson lässt demnächst in einem der berühmtesten Pariser Revue-Theater die Hüllen fallen: Das "Crazy Horse" habe die kanadische Schauspielerin für vier Sondervorstellungen zum Valentinstag engagiert, teilte das Haus am Freitag mit.

Zu einem Stück des französischen Liedermachers Serge Gainsbourg, dem Komponisten des Stöhn-Klassikers "Je t'aime... moi non plus", werde Anderson einen Striptease auf einem Motorrad hinlegen, hieß es in der Aussendung.

Die 40-Jährige hat sich schon etliche Male für das Männermagazin "Playboy" ausgezogen. Im Crazy Horse folgt sie der französischen Schauspielerin Arielle Dombasle und der US-Stripperin Dita von Teese, die sich im vergangenen Jahr zu besonderen Anlässen engagieren ließen.

Das berühmte "Crazy Horse" an der Avenue George V ist neben dem "Moulin Rouge", dem "Lido" und den "Folies Bergère" eine der bekanntesten Institutionen des Pariser Nachtlebens. Es besteht bereits seit 1951 und hat mittlerweile im MGM Grand Hotel in Las Vegas einen Ableger in den USA.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).