Do, 23. November 2017

Multimedia-Schirm

02.02.2008 18:13

Tüftler entwickeln Hightech-Regenschirm

Hightech-Bastler aus den USA und Japan haben unabhängig voneinander zwei mit Technik aufgerüstete Regenschirme vorgestellt. Der Schirm aus dem Entwicklungslabor einer US-Firma soll sowohl dem Schutz vor Niederschlag als auch gleichzeitig als Wettervorhersage dienen, berichtet BBC online. In Kooperation mit dem Online-Wetterdienst Accuweather gibt der Regenschutz dem Besitzer Informationen über die Regenwahrscheinlichkeit in rund 150 US-Städten. Ein deutliches Stück weiter geht das Projekt Pileus, bei dem japanische Entwickler einen Regenschirm in ein Multimedia-Gerät verwandelten.

Für die Wettervorhersage integrierten die US-Entwickler einen kleinen Receiver in den Griff des Regenschirms. Dieser empfängt die Regen- und Schneewarnungen des Wetterdienstes Accuweather. Über eine blinkende LED wird der Träger über die Regenwahrscheinlichkeit in der aktuellen Stadt informiert.

Langsames Blinken lässt dabei auf eine geringe Niederschlagsmöglichkeit schließen. Liegt die Aussicht auf Regen jedoch bei nahezu 100 Prozent, so macht sich der Schirmgriff mit raschem Blinken bemerkbar. Geht der Schirmbesitzer in der Früh außer Haus, so genügt ein flüchtiger Blick auf den Schirmgriff, der verrät, ob der Regenschutz zuhause bleiben kann oder lieber mitgenommen werden sollte.

Wlan, Digicam und Beamer am Schirm
Die japanischen Tüftler der Keio University gaben sich mit der einfachen Wetterprognose per LED nicht zufrieden. Mit ihrem Pileus-Regenschirm (Foto) kann der Besitzer gleich auf die Homepage des Wetterdienstes zugreifen. Die Webseite wird dabei mithilfe eines Beamers auf die Innenseite des Regenschirms projiziert. Mit dem Pileus, der einen GPS-Empfänger integriert hat, ist zudem die Navigation durch eine fremde Stadt via Google Maps möglich.

Mit der eingebauten Kamera können außerdem Fotos aufgenommen und anschließend via Wlan-Internetverbindung auf eine Fotoplattform hochgeladen werden. Zum Zeitvertreib zwischendurch lässt sich der Technik-verwöhnte Schirmbesitzer YouTube-Videos auf das vor Regen schützende Textil projizieren. Der Haken bei dem nach japanischer Tüftlerkunst (Website siehe Infobox) derart hochgerüsteten Schirm ist, dass die einfache Handhabung darunter leidet, zumal einiges an Equipment an der Unterseite des Schirmgriffs montiert werden muss. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden