Do, 23. November 2017

„Kalte Füße“

31.01.2008 18:58

Bruni hat Zweifel an Heirat mit Sarkozy

Nach Berichten französischer Wochenmagazine soll die italienische Sängerin Carla Bruni Zweifel bezüglich einer baldigen Hochzeit mit Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy hegen. Laut "Vsd" und "Gala" ist Bruni nicht wirklich sicher, ob sie den großen Schritt machen will.

Ihr behage es nicht, ihre Karriere als Sängerin aufzugeben und ihre Unabhängigkeit dem einer First Lady auferlegten Protokoll zu opfern, heißt es nach Angaben der italienischen Zeitung "La Repubblica" (Internetausgabe). Der Präsident dagegen wolle sobald wie möglich heiraten. Laut der Zeitung wohne Bruni auch noch nicht bei Sarkozy, sondern begebe sich nach den gemeinsamen Abendessen in ihre Wohnung im 15. Pariser Arrondissement, wo Sarkozy sie aufsuche.

Sollte sie auf einen Einzug in den Elysee-Palast verzichten, könnte das nach Ansicht der Magazine ihre Sympathiewerte steigern. Und auch Sarkozy würde möglicherweise an Popularität zurückgewinnen, von der er in Umfragen aufgrund seiner Beziehung mit Bruni dramatisch viel eingebüßt habe.

Wird Bruni die "neue Marie Antoinette"?
"Gala" warnte Bruni, sie könnte zur "neuen Marie Antoinette" werden, weil sie sich durch die Regeln im Palast doch etwas eingeengt fühlen könnte. Die Zeitschrift zweifelt daran, ob eine Frau, die für erotische Fotos posiert habe, die gewohnt sei, frei von der Leber zu sprechen und die einen alternativen Lebensstil pflege, für die Aufgaben einer First Lady geeignet sei. Das alles fasziniere zwar Sarkozy an Bruni, doch sei fraglich, ob sie wirklich ins Elysee passe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden