Fr, 24. November 2017

Endlich in Therapie

29.01.2008 12:27

Britney Spears begibt sich endlich in Behandlung

Drei Wochen nach dem Verlust des Besuchsrechts für ihre beiden Söhne darf Popsängerin Britney Spears laut dem US-Magazin "People" zumindest einen telefonischen Kontakt zu den Kindern pflegen. Dies habe der zuständige Richter Scott Gordon bei der jüngsten Anhörung entschieden, berichtete das Promi-Magazin unter Berufung auf am Montag veröffentliche Gerichtsdokumente. Eine Vertraute Britneys habe außerdem verraten, die 26-Jährige wolle sich in psychologische Behandlung begeben. Endlich!

Seit ihrer Scheidung im vergangenen Jahr kämpft Britney mit ihrem Ex-Mann Kevin Federline erbittert um das Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1). Im Oktober verlor die 26-Jährige das Sorgerecht, weil sie gerichtliche Auflagen für Drogentests nicht erfüllt hatte. Anfang Jänner war dann auch noch das Besuchsrecht futsch, nachdem sie nach dramatischen Ereignissen in ihrer Villa mit dem Rettungswagen zu einer psychologischen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht worden war. Sie hatte sich geweigert, die beiden Jungs nach deren Besuch über Silvester wie vereinbart dem Vater zu übergeben. Bei der Gerichtsanhörung am Mittwoch vergangener Woche lehnte das Gericht in Los Angeles einen Antrag der Sängerin ab, das Besuchsverbot aufzuheben, doch jetzt darf Britney mit ihren Kindern zumindest wieder telefonieren.

Britney bei Psychotherapeutin
In Santa Monica wurde Britney jetzt bei einer Psychotherapeutin gesehen. Offenbar hat sich die 26-Jährige endlich in Behandlung gegeben. In der Vergangenheit wurden Britney des Öfteren Persönlichkeitsstörungen nachgesagt, ihr selbsternannter Manager Sam Lutfi meinte zu US-Talkshow-Moderatorin Barbara Walters, Britney leide unter Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen. Deshalb wolle sie sich jetzt helfen lassen und habe "eine Art" Therapie begonnen.

Britney Spears gehörte von 2000 bis 2005 zu den bestbezahlten Sängerinnen der Welt. Nach der gescheiterten Ehe mit Kevin, einer Kahlrasur, mit der sie ihre Fans schockierte, und einem verpatzten Auftritt bei den MTV-Awards hat sie mit einem Karriereknick zu kämpfen. Und auch die Entgleisungen der jüngsten Vergangenheit tragen nicht unbedingt dazu bei, dass die 26-Jährige wieder festen Boden unter den Füßen bekommt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden