Di, 21. November 2017

Populärer Rebell

28.01.2008 18:58

500 Bauern bei Vortrag von Leo Steinbichler

Mit seinem Hinauswurf aus dem VP-Bauernbund wird „Rebell“ Leo Steinbichler erst so richtig populär: Im Bezirk Freistadt zog ein Vortrag von ihm 500 unzufriedene Landwirte an. SP-, FP- und grüne Bauern solidarisierten sich dabei mit ihm.

Der „Unabhängige Bauernverband“ hatte zu einem Stammtisch mit Steinbichler-Vortrag über „Zustände in der Landwirtschaftskammer“ ins Gasthaus Mader in Lest eingeladen. Der Saal war zu klein für die 500 Zuhörer, unter denen auch alle parteinahen Bauernvertreter des Bezirks waren - bis auf Bauernbundchef Josef Mühlbachler. „Er verweigert den Dialog mit den Bauern“, wirft ihm SP-Bezirkschef Hans Affenzeller vor, der sich auf Steinbichlers Seite stellt: „Seine Direktvermarktung in der IG Milch und IG Fleisch ist der einzig richtige Weg.“

Affenzeller und die SP-Bauern unterstützten schon bisher die IG Milch. In Lest fanden sie sich auch mit blauen und grünen Bauern auf derselben Linie. „Alle solidarisieren sich gegen die Allmacht des Bauernbundes“, so Affenzeller.

Die SP-Bauern mit Landeschef Franz Hochegger hoffen, mit grüner und blauer Hilfe genug Druck für ein neues Landwirtschaftskammer-Wahlrecht machen zu können. Das derzeitige ermöglichte es dem Bauernbund, Steinbichler als gewählten Obmann der Bezirksbauernkammer Vöcklabruck einfach abzusetzen. „Das gibt es nicht einmal in Russland“, hieß es in Lest.

 

Foto: Jock Maislinger

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden