Mi, 22. November 2017

Nur Funke Hoffnung

28.01.2008 18:54

In OÖ ertranken im Vorjahr 2 Kinder, 7 gerettet

Alle klammern sich an den kleinen Funken Hoffnung, dass Raffael (5) und Richard (4) aus dem Waldviertel den Sturz durchs Eis in den Teich überleben. Ganz besonders die Familien jener sieben Kinder, die in Oberösterreich im Vorjahr vor dem Ertrinken gerettet wurden. „Das berührt sehr“, sagt eine Mutter.

Raffael und Richard sollen heute, Dienstag, behutsam von derzeit 32 Grad auf normale Körpertemperatur aufgewärmt werden. „Eine letzte kleine Chance“, so die Ärzte - für die Angehörigen ein furchtbares Bangen.

Niemand versteht das besser als Familien mit einem ähnlichen Schicksal. So sind in Oberösterreich allein im Vorjahr neun Kinder in Pools oder Teiche gefallen, zwei davon starben. Die zweijährige Viola aus Laakirchen und der dreijährige Erkan aus Grünburg waren nicht mehr zu retten. Schnell erholt haben sich sechs weitere Opfer: Quirin (3) und sein Schwesterchen Magdalena (2) aus Tiefgraben, der sechsjährige Raffael aus Freistadt, Leonhard (2) aus Hagenberg, Samuel (2) aus Pinsdorf und Patrick (2) aus Sigharting. Dessen Mutter denkt sehr oft an den zweijährigen Michael aus Molln, der nur ein paar Tage nach ihrem Sohn in ein Biotop gefallen ist. Dieser Bub hat zwar auch überlebt, liegt aber im Wachkoma. „Das geht mir sehr nahe“, sagt Patricks Mutter, die Michael und seine Familie im Krankenhaus kennen gelernt hat. Auch beim Drama um die zwei Buben im Waldviertel fühlt sie mit. „Wir reden darüber und hoffen sehr, dass es gut ausgeht. Denn wir haben Glück gehabt, Patrick ist wieder ganz gesund.“ Und quietschfidel, er geht sogar wieder gerne schwimmen.

 

Foto: Ernst Vitzthum

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden