Fr, 17. November 2017

Wette verloren

25.01.2008 17:17

Thomas Gottschalk wiegt Drillinge in den Schlaf

Thomas Gottschalk hat seinen Charme jetzt erfolgreich auch bei der sechs Monate alten Svenja und ihren beiden Drillingsgeschwistern wirken lassen. Zwei Tage vor der neuen "Wetten, dass ..."-Sendung in Salzburg löste der Moderator am Donnerstag im bayerischen Günzburg seine Drillingswette aus der vorigen Sendung ein.

Gottschalk wickelte, fütterte und wiegte die am 23. Juli 2007 geborenen Drillinge Nico Felix, Lena und Svenja Lenzer mit dem Kinderlied "Guten Abend, gute Nacht" in den Schlaf. Mutter Manuela war überrascht, wie selbstverständlich sich ihre kleine "Problemtochter" Svenja von dem Moderator füttern ließ und ihn dabei sogar anhimmelte.

Bei der "Wetten, dass...?"-Sendung vom 8. Dezember 2007 in Graz hatte Gottschalk die Stadtwette verloren. 44 Politiker aus Stadtregierung und Gemeinderat, entsprechend einer Zweidrittelmehrheit, hatten sich auf dem Freiheitsplatz versammelt und je eine Pfanne Kaiserschmarrn zubereitet.

Stars in Salzburg
Mit ihrer 173. Ausgabe meldet sich die Show am Samstag aus Salzburg. Als Wettpaten sind Mario Adorf, Ben Becker, Gerard Depardieu, Christiane Hörbiger, Stefan Raab, Sylvester Stallone und Felix Sturm angekündigt. Die musikalischen Beiträge liefern Udo Jürgens, One Republik, Seal und Swan Lake. Als Special Guests im Jahr der Fußball-Europameisterschaft werden Sepp Maier, Urs Maier, Toni Polster und Philipp Lahm erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden