Sa, 16. Dezember 2017

Wie kann man nur?

25.01.2008 08:58

Murphy wollte Mutter mit in Flitterwochen nehmen

Wenige Tage nach der Trennung von Eddie Murphy und seiner Fast-Ehefrau, der Produzentin Tracey Edmonds, ist bekannt geworden, warum die Beziehung scheiterte. Nicht nur, dass Murphy bereits kurz nach ihrer spirituellen Vermählungszeremonie auf Bora Bora seine unangenehmen Seiten hervorkehrte, er wollte auch seine Mutter mit in die Flitterwochen nehmen!

„Das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat“, erzählte ein Freund der Braut, wie „PageSix.com“ berichtete. Und Tracey habe sich vor ihrem spirituellen Gatten gefürchtet. „Es war wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, so der Vertraute, „Eddie kontrollierte alles und sie hatten einen riesigen Streit. Er schrie sie an und fasste sie grob an. Sie hatte Angst vor ihm.“

Deshalb habe sich Tracey vor der rechtlich wirksamen Eheschließung in den USA - die Vermählung am Neujahrstag am Strand der Insel war nur "spirituell" gewesen - dazu entschlossen, nicht mehr Mrs. Eddie Murphy werden zu wollen. Eine amtliche Feier hätte gleich nach der Rückkehr in die Staaten stattfinden sollen.

Die offizielle Bekanntgabe ihrer Trennung hatte übrigens etwas anders geklungen: "Nach langen Überlegungen und Diskussionen haben wir gemeinsam entschieden, auf eine amtliche Eheschließung zu verzichten", hatte Murphy der US-Zeitschrift "People" mitgeteilt. Sie wollten aber weiterhin Freunde bleiben. Ja, klar...

Für beide war’s der zweite Versuch
Für Murphy ("Dreamgirls", "Beverly Hills Cop") und Edmonds war es der zweite Eheversuch. Murphy hatte sich 2006 nach 13 Jahren von seiner Frau Nicole Mitchell scheiden lassen, mit der er fünf Kinder hat. Außerdem hat er eine Tochter mit Ex-Spice-Girl Melanie Brown. Edmonds hat zwei Söhne aus ihrer 13-jährigen Ehe mit dem Sänger Kenneth Edmonds. Der Komiker und die Produzentin lernten sich vor gut einem Jahr kennen und verlobten sich im Juli.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden