Di, 12. Dezember 2017

Biegsam

21.04.2008 14:51

E-Reader mit ausrollbarem Display

Der erste E-Reader mit ausrollbarem, flexiblem Bildschirm kommt - wie berichtet - Mitte 2008 unter dem Namen "Readius eInk" auf den Markt. Nun ist ein Video im Netz aufgetaucht, das den "Readius eInk" bei einer praktischen Demonstration zeigt (das Video startest du mit Klick auf das Symbol in der Bildmitte).

Die ersten Geräte seien bereits vom Band gelaufen, berichtet Hersteller Polymer Vision. Das "Readius eInk" ist so groß wie ein Handy, das ausrollbare Display sorgt allerdings dafür, dass die Bildschirmdiagonale fünf Zoll beträgt. Ein Nachteil: Trotz fortgeschrittener Technik kann das Gerät nur Graustufen anzeigen.

Den Bildschirm hat das Gerät einer Neuentwicklung der Firma zu verdanken, heißt es auf der Website (siehe Linkbox). Die etwa beim Bau von LCD-Displays üblicherweise verwendeten Materialien seien durch organische ersetzt worden, was die Biegfähigkeit bewirke. Ab Mitte 2008 soll das "Readius eInk" in den USA erhältlich sein, wie viel es kosten wird, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden