Sa, 25. November 2017

Spende für PC-Kauf

24.01.2008 14:27

Dell und Microsoft schließen sich Aidshilfe an

Nach Apple, Motorola, American Express und weiteren Firmen haben sich auch Computerhersteller Dell und Softwaregigant Microsoft der Aidshilfe "(Project) Red" angeschlossen. Wer einen PC oder Laptop von Dell im roten Design mit Windows Vista kauft, in dessen Namen spenden die Firmen 50 beziehungsweise 80 US-Dollar (umgerechnet 34 und 54 Euro).

Zwei Laptops, der XPS M1530 und XPS 1330 in der "(Project) Red"-Ausführung stehen zur Auswahl, das zugehörige Vista beinhaltet unter anderem passende Wallpapers sowie einen Screensaver. 50 US-Dollar des Kaufpreises fließen in die Aidshilfe, vier Monate lang kann damit ein Mensch mit lebensrettenden Aids-Medikamenten versorgt werden.

Für den Kauf des XPS One spenden die beiden Firmen 80 US-Dollar, ein halbes Jahr sichert das die Medikamentenversorgung für einen Aidskranken. Auch ein Drucker, der 948 All-in-one, wird in der roten Variante angeboten, dafür spendet Dell allerdings lediglich fünf US-Dollar, das sind umgerechnet 3,40 Euro oder Medikamente für zehn Tage. Die offizielle Verlautbarung der Unternehmen zu "(Project) Red" wird für die kommenden Tage erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden