Fr, 24. November 2017

Skater mit Gitarre

31.01.2008 17:04

Matt Costa: „Unfamiliar Faces“

Andere hätte den Kopf in den Sand gesteckt, Matt Costa griff lieber zur Gitarre: Sieben Jahre lang feierte er als Profiskater Erfolge, doch dann zertrümmerte ein Unfall nicht nur sein Bein, sondern auch seine Träume. Während der Rekonvaleszenz, suchte er Ablenkung - und schrieb viele wunderbare Songs. Sein Spezi Jack Johnson veröffentlichte Matts Debüt auf seinem "bio-dynamischen" Label "Brushfire Records". Jetzt legt der Kalifornier mit "Unfamiliar Faces" nach und outet sich bei einem Song auch als Romantiker mit einer speziellen Verbindung zu Wien.

"Vienna" heißt der Song, in dem Matt Costa eine romantische Bekanntschaft in der Bundeshauptstadt besingt, nach der er sich offenbar über Monate vor Sehnsucht verzehrte. "Vienna, vas machs du?", singt der 26-Jährige, der zuletzt vor zwei Jahren als Vorprogramm von Jack Johnson im Gasometer spielte. Ob die Geschichte ein Happy End kennt, ist uns leider nicht bekannt.

Das zweite Album "Unfamiliar Faces" beweist, dass Costa-Spezi Jack Johnson mit Sicherheit auf den Richtigen gesetzt hat. Matt Costa hat sich hörbar weiterentwickelt, ist experimentierfreudiger. Er spielt mit Kinderlieder-Akkorden, verknüpft die Folkelemente seines Debüts "Songs We Sing" gekonnt mit poppig-funkigen Tunes. Trotzdem gehen die Songs immer noch leicht wie eine Sommerbrise ins Ohr.

Jack Johnson hat sein neues Album (erscheint Anfang Feber) zur Gänze mit Sonnenenergie aufgenommen. Auch Matt Costa gibt sich als Vorbild in Sachen Umweltschutz: 1% des Gesamterlöses von "Unfamiliar Faces" sind "für den Planeten" bestimmt. Das klingt also nicht nur gut, sondern tut auch gut - sehr schön!

10 von 10 verliebten Ex-Skatern


Christoph Andert

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden