Sa, 18. November 2017

„Pistol Pete“

21.01.2008 21:51

Doherty schwängert Patenkind von ManU-Coach

Viel ist für Skandal-Rocker Pete Doherty in der jüngsten Vergangenheit schief gelaufen: Die Beziehung zu Kate Moss ging in die Brüche, ebenso wie die überstürzte Verlobung mit der Kurzzeitgeliebten Irina Lazareanu. Außerdem wurde der Babyshambles-Frontman nach seinem gerichtlich angeordneten Drogenentzug wieder rückfällig und schockierte die Öffentlichkeit sogar mit einem Videoclip, auf dem er beim Setzen eines Schusses Heroin zu sehen war. Nun scheint eine neue Gewitterfront über Pete aufzuziehen: Er soll die Patentochter von ManU-Boss Sir Alex Ferguson geschwängert haben.

Laura McLaughlin ist erst süße 20 Jahre alt und eröffnete in einem Interview mit dem britischen Blatt "News of the World", dass sie ein Kind erwartet und fügte gleich hinzu, wer der Vater ist: "Das Baby ist von Pete, daran gibt es keinen Zweifel!" Pikantes Detail: Die Patentochter von Manchester-Coach Sir Alex Ferguson gab an, vor der Affäre mit Pete noch Jungfrau gewesen zu sein.

Lauras Eltern waren vor dem Zeitungs-Interview noch ahnungslos, der angebliche Erzeuger soll von seinem Glück jedoch bereits erfahren haben. McLaughlin: "Pete weiß von dem Baby. Ich habe es ihm erzählt, direkt als ich es kurz nach Weihnachten erfuhr. Wir stehen telefonisch in Kontakt." Die Schwangerschaft soll Produkt eines gemeinsamen Liebeswochenendes in einem noblen Londoner Fünf-Sterne-Hotel sein.

Papa Pete: "Ich kenne dieses Mädchen gar nicht!"
Gegen unerwünschte Nebenwirkungen der leidenschaftlichen Affäre waren laut Laura zwar Gegenmaßnahmen ergriffen worden, das Kondom war aber beim Sex gerissen. Mama und Papa McLaughlin, die eine 20-jährige Freundschaft mit Alex Ferguson verbindet, werden wohl alles andere als amused sein. Das scheint auch auf Doherty selbst zuzutreffen. Er ließ über seinen Sprecher ausrichten: "Ich kenne dieses Mädchen gar nicht!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden