Di, 12. Dezember 2017

Mitfahrer verletzt

20.01.2008 15:54

Lenker fuhr betrunken Polizei davon

Mit mehr als ein Promille Alkohol im Blut wollte ein Hilfsarbeiter (22) aus Traun bei einer Polizeikontrolle in Linz nicht anhalten. Der Betrunkene gab Gas und jagte mit seinem Sportwagen davon. Doch die Flucht endete bald darauf an einem Baum. Der Lenker wurde leicht, zwei Mitfahrer (17) wurden schwer verletzt.

Der 22-jährige „Promille-Pilot“ lenkte am Samstag um 4.20 Uhr früh seinen roten Nissan 100 NX durch Leonding. Eine Polizeistreife wollte den Nachtschwärmer routinemäßig kontrollieren, doch da verlor der alkoholisierte Autofahrer die Nerven und stieg aufs Gas. Die Flucht war aber rasch zu Ende: Beim Haus Wegscheiderstraße 22 kam der junge Trauner in einer Linkskurve rechts ab und rammte einen Baum. Er fuhr aber noch mit eingedrücktem Heck etwa 60 Meter bis zu einem großen Parkplatz beim Infracenter und stellte dort das havarierte Fahrzeug ab.

Die nachgeeilte Polizei stellte den Alko-Lenker samt Wrack. Zum Glück: Denn eingeklemmt am Rücksitz lagen zwei schwer verletzte Jugendliche aus Linz. Es handelte sich um den 17-jährigen Bruder des Lenkers und dessen gleichaltrigen Freund.

Die Linzer Berufsfeuerwehr schnitt die beiden Opfer aus dem Blechhaufen. Die Teenager wurden in zwei Krankenhäuser eingeliefert. Der schuldige Lenker hingegen hatte nur leichte Verletzungen erlitten.

 

Foto: Berufsfeuerwehr Linz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden