So, 22. Oktober 2017

Rekord!

20.01.2008 20:22

Franzose umsegelt die Welt in gut 57 Tagen

Mit der sensationellen Zeit von 57 Tagen, 13 Stunden, 34 Minuten und sechs Sekunden hat der Franzose Francis Joyon den drei Jahre alten Rekord für die Einhand-Weltumseglung gebrochen. Der 51-jährige Bretone hatte sich zum Ziel gesetzt, die Erde mit seinem 30 Meter langen Trimaran in weniger als 70 Tagen zu umrunden. Die bisherige Rekordhalterin Ellen MacArthur aus Großbritannien war für ihre Zeit von 71 Tagen, 14 Stunden und 18 Minuten von der britischen Königin geadelt worden.

Noch wenige Tage vor dem Ziel hatte es so ausgesehen, als würde der Rekordversuch scheitern. Joyon musste bei starkem Seegang in den 32 Meter hohen Mast klettern, um eine Halterung zu sichern. Joyon benötigte fünf Mastgänge, um das Problem zu beheben, und verletzte sich dabei am Sprunggelenk.

Joyons Boot IDEC kann 520 Quadratmeter Segeltuch in den Wind halten und damit bis zu 40 Knoten (74 km/h) erreichen. Die von Joyon genommene Route um Südafrika und Südamerika herum ist 26.000 Seemeilen lang. Sie führte den Abenteurer auch durch das eisige Polarmeer und die tropische See.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).