Do, 23. November 2017

Alle im Bild

18.01.2008 12:22

Kamera knipst erst dann, wenn alle im Bild sind

Das auf Software-Technologien für Digitalkameras spezialisierte US-Unternehmen FotoNation hat mit "FaceTime" ein Programm vorgestellt, das den Timer beim Fotografieren mit Selbstauslöser erst dann startet, wenn sich der Fotograf im Bild befindet.

Man kennt das ja: Bei Gruppenfotos stellen irgendwann alle einstimmig fest, dass auch der Fotograf mit aufs Bild muss. Schnell wird also der Selbstauslöser programmiert, die Uhr tickt und die Person hinter der Kamera versucht daraufhin - meist vergebens - noch rechtzeitig ins Bild zu huschen und sich zu positionieren.

Solche Szenarien könnten jedoch schon bald der Vergangenheit angehören. Die Software "FaceTime" des US-Unternehmens FotoNation soll den Selbstauslöser-Countdown nämlich erst dann starten, wenn sich auch der Fotograf im Bild befindet. Möglich wird dies durch die Verknüpfung von Selbstauslöser mit Gesichtserkennungssoftware: Die bereits vor der Kamera positionierten Gesichter werden erkannt, erst das neu hinzukommende Konterfei des Fotografen löst schließlich den Auslöser aus.

Die Software soll schon bald in Digitalkameras und auf Foto-Handys zum Einsatz kommen. Eine erste Präsentation der Technologie soll es Ende Jänner auf der Photo Marketing Association Trade Show in Las Vegas geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden