Mi, 24. Jänner 2018

Heiratssüchtig?

18.01.2008 12:12

Bigamie-Wiederholungstäterin erneut vor Gericht

Sobald Stacie Warren (33) nicht mehr zufrieden war mit ihrem Ehemann, zog sie aus, suchte den nächsten Heiratswilligen und stand schon bald mit diesem vor dem Traualtar. Scheiden ließ sie sich nie und heiratete sogar noch ein drittes Mal. Deswegen steht sie nun wegen Bigamie vor Gericht. Schon wieder...

Als Stacie Warren genug hatte von ihrem ersten Ehemann, zog sie aus und heiratete erneut. Gleich und gleich gesellt sich eben gern - und so kam es, dass die durch das Auslassen einer Scheidung zur Bigamistin Gewordene einen Mann ehelichte, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch verheiratet war. Doch es dauerte nicht lang, bis die beiden angeklagt wurden. Warren bekannte sich schuldig und musste an einer Therapie teilnehmen. Aus der sie offenbar nichts gelernt hat, denn im Vorjahr trat die 33-Jährige zum dritten Mal vor den Traualtar – obwohl sie noch immer mit zwei Männern verheiratet war!

Da auch diese Ehe nicht unentdeckt blieb, steht Warren nun erneut wegen Bigamie vor Gericht. Sollte sie wieder verurteilt werden, drohen ihr bis zu fünf Jahren Haft. Die Polizei des US-Bundesstaates Vermont, die in diesem Fall ermittelte, vermutet, dass Warrens seltsames Verhalten mit ihrer Tablettensucht zusammenhängt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden