Mi, 22. November 2017

Metergroße Bilder

14.01.2008 17:26

„Rasterbator“ macht aus Fotos riesige Poster

Wer schon immer ein überlebensgroßes Porträt seiner Schwiegermutter im Schlafzimmer aufhängen wollte oder seinem Vierbeiner im Vorzimmer ein vier mal drei Meter großes Denkmal setzen will, der hat mit dem "Rasterbator" das richtige Tool gefunden. Die Online- bzw. Download-Software macht aus ganz normalen Fotos gerasterte Bilder und spuckt sie druckreif als PDF aus. Das Riesenposter entsteht dann wie die aus diversen Jugendmagazinen bekannten "Starschnitte" - Stück für Stück.

Beim Online-"Rasterbator" (ein How-To-Video findest du oben!) braucht es nur wenige Schritte bis zum fertigen Riesenposter. Bis zu einen Megabyte darf das Ausgangsbild groß sein. Nach dem Hochladen auf das englischsprachige Portal kann man es noch skalieren und trimmen.

Danach wählt man aus, wie groß das fertige Punkt-für-Punkt-Poster sowie der Abstand zwischen den Punkten sein sollen, und sieht dann auch gleich, auf wie vielen Blättern (A4, A3 oder die jeweiligen Letter-Formate dazu sind zuvor auszuwählen) das Ergebnis gedruckt werden muss.

Ist alles selektiert, beginnt der "Rasterbator" zu arbeiten (dauerte im krone.at-Versuch zwischen 20 und 60 Sekunden) und spuckt danach ein etwa zwei Megabyte großes PDF aus. Ausdrucken, eventuelle Ränder zurechtschneiden, an die Wand kleben - fertig!

Rasterbator als Download-Software
Anders als zu erwarten, muss man beim Offline-Rasterbator mit weniger Funktionen auskommen. Zwar ist es mit der installierten Software möglich, größere Bilder zu konvertieren (was angesichts der Rasterung aber eigentlich egal ist), allerdings kann man die Fotos nicht mehr direkt im Programm skalieren und muss die Anzahl der Einzelseiten beim gerasterten Foto per Eingabe bestimmen, anstatt wie bei der Online-Version durch einen Regler. "Flocki" und "Schwiemu" bekommt man damit aber genauso komfortabel an die Wände - ein großartiges Tool!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden