Di, 24. Oktober 2017

Ehemann stinksauer

14.01.2008 17:24

Amy Winehouse flirtet mit ihrem Produzenten

Während ihr Ehemann Blake Fielder-Civil im Gefängnis sitzt, amüsiert sich Souldiva Amy Winehouse mit anderen Männern. Nachdem sie vor wenigen Wochen mit ihrem Ex-Freund George Roberts Urlaub in der Karibik machte, soll sie nun eine Nacht mit ihrem Produzenten Mark Ronson verbracht haben.

Wie das britische Blatt "News of the World" berichtet, soll sich Amy mit dem attraktiven Platten-Chef in einem Londoner Hotel eingenistet haben. Bereits im Tonstudio haben die 24-Jährige und Ronson angeblich Alkohol getrunken und zusammen Eiscreme geschleckt. Im Hotelzimmer soll es dann noch wilder zugegangen sein...

Ehemann Blake Fielder-Civil ist seit Anfang November im Knast, weil im vorgeworfen wird, einen Barmann tätlich angegriffen zu haben. Anschließend soll er versucht haben, diesen zu bestechen, damit er nicht gegen ihn aussagt. Fielder-Civil ist nach Aussage eines Bekannten "stinksauer" über das Verhalten seiner Gattin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).