Fr, 17. November 2017

Alkolenker

13.01.2008 20:26

Mit 3,18 Promille auf Summerauerbahn geparkt

„Stolze“ 3,18 Promille Alkohol hatte ein Frühpensionist (46) aus Waldburg im Blut, als er in Lasberg mit dem Auto auf den Gleisen der Summerauerbahn landete. Er ließ den Wagen stehen und lief davon, ein nahender Zug konnte stoppen. Ein zweiter Alko-Lenker hatte einen Reifen verloren, fuhr auf der Felge: 1,5 Promille!

Der Frühpensionist hatte seinen Wagen auf dem Parkplatz der Bahnhaltestelle Lasberg/Summerauerbahn geparkt und setzte sich trotz seiner schweren Alkoholisierung ans Steuer. Weit kam er allerdings nicht, weil er links und rechts verwechselte. Deshalb rutschte er über die Bahnsteigkante und blieb dort hängen. Die Bodenplatte saß auf, die Schnauze des Autos ragte aufs Gleis. Der betrunkene Mann stieg aus und nahm Reißaus. Wenig später fuhr der Regionalzug Richtung Kefermarkt ein. Wegen der Haltestelle zum Glück schon so langsam, dass der Lokführer rechtzeitig die eingeschalteten Scheinwerfer sehen und die Garnitur 20 Meter vor dem Hindernis zum Stehen bringen konnte. Der Autobesitzer wurde von Polizisten erwischt, das Ergebnis des Alkotests brachte auch sie zum Staunen: 3,18 Promille!

Auf der Rückfahrt von diesem Einsatz zum Posten fiel den Beamten ein weiterer Alko-Lenker auf: Er hatte bei einem Rad den Reifen verloren und ratterte auf der Felge daher. Die

1,5 Promille kosten den Führerschein, denn die Erkenntnis des jungen Mannes kam zwar, aber viel zu spät: „Wäre ich doch mit dem Taxi gefahren…“

 

 

Symbolfoto: Andi Schiel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden