Fr, 24. November 2017

Misshandlung?

10.01.2008 15:02

Geri Halliwells Kindermädchen unter Verdacht

Beim Prozess gegen eine Ex-Hausangestellte von Geri Halliwell wegen angeblicher Kindesmisshandlung belastete das Spice Girl die Angeklagte schwer. Im August 2006 soll das deutsche Kindermädchen Jasmine Schmidt die damals zwei Monate alte Tochter von Halliwell geschlagen haben.

Nach einem Bericht von pagesix.com trat die britische Sängerin sehr emotional vor Gericht auf. „Ich hatte Angst vor ihr“, sagte Halliwell über ihr damaliges Kindermädchen. Ihre Tochter Bluebell Madonna habe eines Tages plötzlich angefangen, hysterisch zu schreien. Als Halliwell Blutergüsse am Kopf und am Nacken feststellte und Schmidt darauf ansprach, sagte diese, das Kleinkind hätte in der Nacht zuvor unruhig geschlafen und sich selbst verletzt.

Der Prozess wird in den kommenden Wochen fortgesetzt. Welches Strafmaß das Kindermädchen bei einem Schuldspruch erwartet, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden