Mo, 22. Jänner 2018

Großer Wurf

09.01.2008 09:05

Brüderpaar aus OÖ stellt Jonglier-Weltrekord auf

Einen neuen Jonglier-Weltrekord hat das Brüderpaar Christoph und Manuel Mitasch aus Oberösterreich aufgestellt. Vor 3.000 Zuschauern in der Messehalle Freistadt überboten die zweifachen Weltmeister die bisherige Bestmarke in der Partner-Jonglage mit zehn Keulen klar: Ihnen gelangen mehr als 600 gefangene Würfe, der bisherige Rekord lag bei 544. Das gab das Duo, das unter dem Namen "Joglissimo" auftritt, am Dienstag in einer Presseaussendung bekannt.

"Nachdem wir den Weltrekord viermal knapp verfehlt hatten, wollten wir eigentlich schon aufgeben. Zum Glück konnte ich Manuel noch dazu überreden, dass wir noch einen letzten Versuch starten, der dann tatsächlich geklappt hat", erzählt der 25-jährige Christoph.

Der Fachhochschulabsolvent arbeitet derzeit im Softwarepark Hagenberg, sein 21-jähriger Bruder hat gerade den Zivildienst beendet. Daneben investieren die beiden bis zu 20 Stunden pro Woche in das Training. Ihre Verwandtschaft sehen sie als großen Vorteil: "Dadurch klappt das Zusammenspiel perfekt." Bisher sind fast alle Weltrekorde in der Partner-Jonglage von Geschwistern aufgestellt worden.

2007 Weltmeistertitel verteidigt
Das vergangene Jahr war für Christoph und Manuel Mitasch das erfolgreichste ihrer bisherigen Karriere. Sie stellten drei Weltrekorde - mit neun, zehn und elf Keulen - auf. Im Juli 2007 gelang es ihnen, ihren Weltmeistertitel aus dem Jahr 2005 in Winston-Salem in den USA erfolgreich zu verteidigen. Damit der nun aufgestellte Weltrekord auch offiziell vom Komitee für Jonglierweltrekorde anerkannt werden kann, wurde das Video als Beweis bereits eingereicht.

Ihre Leidenschaft für das Jonglieren entdeckten die beiden Brüder bereits vor mehr als zehn Jahren. Nach einigen Gastspielen beim Linzer Pflasterspektakel folgte die Teilnahme an zahlreichen Conventions im In- und Ausland. 2004 stellte das Duo seinen ersten Weltrekord auf, ein Jahr darauf folgte der erste Weltmeistertitel. Mittlerweile sind die zwei mit ihren perfekt einstudierten Bühnen-Auftritten international gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden